Our webstore uses cookies to offer a better user experience and we recommend you to accept their use to fully enjoy your navigation.

Más Información
close

Christophe Pillet

Brauchen Sie Hilfe, um das richtige Produkt zu finden? Kontaktieren Sie unseren Kundendienst.

Filterprodukte Filterprodukte

Filters

Preis

€ 435 - € 1830
Christophe Pillet

Christophe Pillet ist 1959 geboren und lebt aktuell in Paris, wo er als Designer und Planer arbeitet. Der französische Designer machte 1985 seinen Abschluss an der Hochschule für Dekorativer Kunst in Nizza und im Jahr darauf (1986) den Master der Domus Academy. 1991 eröffnete er in Mailand ein Büro. Dort begann auch die Zusammenarbeit mit Martine Bedin, die von 1986 bis 1988 andauerte. Vor allem die Zusammenarbeit mit dem Designer Philippe Starck hat ihn stark geprägt, die es ihm auch möglich gemacht hat, sich 1993 als erfolgreicher Designer zu etablieren und komplett eigenständig zu arbeiten.
1994 wurde er mit dem Titel „Planer des Jahres“ ausgezeichnet. Christophe Pillet widmet sich seit Anfang seiner Karriere in erster Linie der Planung von Innenbereichen. Er beschäftigt sich vor allem mit Innenarchitektur und Einrichtungsdesign. Er ist ein vielseitiger und vielflächiger Designer mit groβem Erfolg. Er unterhält Zusammenarbeiten mit bekannten Unternehmen, darunter sind zum Beispiel: Trussardi, Daum, Lancome, Bally, Moroso, Driade, Lacoste, Serralunga, Cappellini, Shiseido, Edra, Ecart und Whirpool.
In seinen Interior-Design-Kreationen dominiert ein moderner, zeitgenössischer und oft minimalistischer Stil: Schlichtheit und Linearität zeichnen viele seiner Kreationen aus, für die Materialien von sehr hoher Qualität genutzt und je nach Projekt ausgewählt werden. Er gestaltet Möbel und zeitgenössische Objekte, beschäftigt sich mit Planung und Inneneinrichtung, entwirft Objekte, Gegenstände und Möbel. Er widmet sich auch der Bühnengestaltung, künstlerischen Leitung und schlieβlich auch der „echten“ Architektur, bei der sein technisches und strukturelles Interesse sowie der ästhetische Aspekt seiner Kreationen miteinander kombiniert werden. Einige seiner Kreationen, die für den Einrichtungsbereich entstanden sind, wie der Sessel und der Tisch für Krisalia, sind Ausdruck seiner Kreativität: Ihre schlichten Linien erfordern höchste Aufmerksamkeit bei der Planung und Auswahl der Materialien, sie sind technisch kompliziert und faszinieren mit ihrer funktionalen und minimalistischen Ästhetik. Eine sehr präzise Stilwahl, die einen beachtlichen Erfolg verzeichnet.

Agosto 2019
Close Window